Ferienprogramm Rohrdorf

1994 wurde das Rohrdorfer Ferienprogramm ins Leben gerufen. Gestartet wurde mit 15 Aktionen, verteilt auf zwei Wochen in den Sommerferien. Im Laufe der letzten Jahre kamen immer mehr Veranstaltungen hinzu und das Ferienprogramm wurde auf die gesamte Länge der Sommerferien ausgedehnt. Mittlerweile gibt es rund 50 Aktionen, die jedes Jahr angeboten werden. Viele Vereine der Gemeinde, sowie Privatpersonen beteiligen sich am Ferienprogramm. Es wird gespielt, gewandert und gebastelt. Auch Aktionen mit Tieren, Ausflüge und sportliche Aktionen werden angeboten. Für die Finanzierung dieses Projekts gibt es zahlreiche Spender, allen voran die großzügigen Firmen in unserer Gemeinde Rohrdorf.
2010 wurde schließlich der Verein „Ferienprogramm Rohrdorf“ gegründet. Vorsitzender ist der Erste Bürgermeister Christian Praxl.

Ferienprogramm 2014

Ferienprogrammheft hier 

Anmeldeformular hier

Amedi - Holzwerkstatt

Frau Dettendorfer öffnete ihre Holzwerkstatt um mit den Kindern Schwert und Schild oder Zauberstab und Spiegelrahmen zu bauen.

Freiwillige Feuerwehr

Viel Spaß hatten alle bei den lustigen Spielen und der Fahrt im großen Feuerwehrfahrzug der FFW Rohrdorf, der Nachwuchs ist gerüstet!

Filmtiere

Auch die Erwachsenen staunten nicht schlecht, als sie sahen, was man den Tieren alles beibringen kann.

Golf

Dass man auch bei schlechtem Wetter Golf spielen kann, erlebten die Teilnehmer auf der Golfanlage in Patting.

Hexe Bibiana

Im Seniorenwohnheim St. Anna in Thansau war die Hexe Bibiana zu Gast und bereitete sowohl den Senioren, als auch den Kindern viel Freude mit ihren Künsten.

 

 

 

Imker

Einen Einblick in die Welt der Bienen gewährten Monika und Ludwig Fischer den interessierten Buben und Mädchen.

Inline

Viele Jahre schon gibt Dipl. Sportlehrer Franz Sandor den Kindert Tipps zum richtigen Inline-Skaten.

Inn Dogs

Absolut überbucht war die Aktion der Inn Dogs von Rita Petermann, bei der es darum geht, den Umgang mit Hunden zu lernen.

Kaleidoskop

Der Obst- und Gartenbauverein Rohrdorf hat es sich heuer zur Aufgabe gemacht, mit den kleineren Kindern ein Kaleidoskop zu bauen, es machte allen viel Spaß und die Ergebnisse konnten sich wirklich sehen lassen.

Kegeln

Armin Wörndl öffnete nach vielen Jahren erstmals wieder die Kegelbahn im Turner Hölzl für das Ferienprogramm. Zwei Gruppen konnten so diesen Sport ausprobieren, auch hier hatten die Teilnehmer ihre Freude.

 

Klettergarten

Zum ersten Mal im Programm war der Waldseilgarten Oberaudorf. Gut betreut von Nicole Klasna machte sich eine Gruppe auf den Weg nach Oberaudorf zum Hocheck, um sich im Kletterparcours so richtig zu beweisen.

Kletterhalle

Zwei Aktionen standen zur Wahl in der Kletterhalle Stephanskirchen, ein Eintages- bzw. ein Zweitageskurs zum Schnuppern, die beide großen Anklang fanden.

 

MiniRo

Immer ausgebucht ist das Angebot der Kreisjugendarbeit Rosenheim, die Ministadt Rosenheim.

Naturwesen

Auf Spurensuche nach Elfen, Feen und Naturgeistern machte sich Rosa-Maria Ebner mit den Kindern.

Phantasiemalen

Frau Lindner-Mayer, auch schon vielen Kindern bekannt, bot wieder die Gelegenheit mit feinsten Künstlermaterialien wie Modelliermasse u.v.m. eigene Kunstwerke zu erschaffen.

 

 

 

Schattdecor

Zum Abschluss des Ferienprogramms ist es schon fast Tradition, dass die Firma Schattdecor das „Klick-Klack-Theater“ aus Niederbergkirchen zu einer Vorführung engagiert. In diesem Jahr waren „Pettersson und Findus“ an der Reihe.

 

Schminkkurs

Erstmals dabei war in heuer Christine Kühnle, die einen Schminkkurs für Teenager anbot, das Angebot wurde sehr gerne angenommen, allen Mädchen machte diese Aktion viel Freude.

 

Seidenmalerei

Zwei Gruppen machten sich auf ins benachbarte Pinswang in das Atelier CasaSeda von Therese Austermann um sich im Seidenmalen zu üben.

TSV Rohrdorf

Jede Abteilung des Vereins betreute eine Station auf dem Sportgelände des Turner Hölzls unter dem Motto Spiel- und Spaß am Turner Hölzl.